Aus fremden Menschen wird eine große Gemeinschaft

  • 10. März 2017
Olivia ist 36 Jahre alt und vor rund 14 Jahren in Köln angekommen. Seitdem ist die Stadt ihr Zuhause. Sie lebt in Deutz, doch ihre Lieblingsorte reichen von dem Rhein über die Poller Wiesen bis hin nach Ehrenfeld.

Warum magst du Köln?
Das Lebensgefühl dieser Stadt ist einfach schön! Die Menschen sind locker und offen drauf. Egal wo du hingehst, du findest sofort Anschluss und bist nie einsam. Außerdem ist Köln für eine Großstadt noch recht überschaubar. Man ist von fast allen Stadtteilen aus relativ schnell in der Stadt. Das mag ich.

Und Deutz?
Ich mag die kulinarischen Seiten des Veedels sehr gern. Hier gibt es einen Bio-Laden in dem ich gerne einkaufen gehen. Ansonsten ist die kulinarische Vielfalt hier sehr gut. Es gibt tolle Italiener, gute chinesische Restaurants und leckere Kebab-Läden. Vor allem das Sushi-Haus mag ich gerne.

Was macht Köln für dich im Vergleich zu anderen Städten so besonders?
Wahrscheinlich die Offenheit der Kölner. Das sorgt einfach für eine ganz eigene Stimmung.

Welcher Ort macht Köln für dich aus?
Puh… Das ist schwer zu sagen. Ich finde, dass es viele prägnante Orte in Köln gibt. Persönlich bin ich oft am Rhein und auf den Poller Wiesen. Besonders im Sommer gehe ich gerne mit Freunden dort hin, um einfach mal abzuschalten und ein bisschen zu relaxen. Aber ich bin auch sehr gerne in der Südstadt und in Ehrenfeld.

Was war bisher dein außergewöhnlichstes Erlebnis hier in Köln?
Als ich das erste Mal in Köln war, war gerade Weiberfastnacht. Das war einfach unfassbar. Diese Energie die an Karneval hier herrscht, habe ich bis dato noch nirgends vergleichbar erlebt. Die Menschen sind alle gut drauf, lustig und vor allem freundlich zueinander. Aus fremden Menschen wird für fünf Tage so etwas wie eine große Gemeinschaft.

Wenn du an Köln denkst, was fällt dir da ein?
Der Dom, den man hier einfach von überall aus sehen kann. Er macht die Stadt einfach aus.

Welches Gefühl verbinden Sie mit Köln?
Ein Gutes! Es ist mein Zuhause, unfassbar offen und multikulturell. Köln ist einfach freundlich.